Menü
Menü
Jetzt suchen

Ihre Urlaubsexperten

Persönliche Beratung: 04621/850056
Danke für Ihre Empfehlung!

Wir sind Welterbe

Lassen Sie sich von unserer Kultur begeistern

Unser UNESCO Welterbe

Die Wikingerzeitliche Siedlung Haithabu und der Grenzwall Danewerk

Das Danewerk und der frühstädtische Handelsplatz Haithabu im nördlichen Schleswig-Holstein gehören zu den bedeutendsten archäologischen Zeugnissen Nordeuropas. Hier verbanden sich menschengemachte Strukturen und zeitgenössische Naturlandschaft untrennbar mit der einzigartigen geografischen Lage. Seit Juni 2018 zählt diese Landschaft zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Zwischen dem 8. und dem 11. Jahrhundert fuhren viele Menschen im Norden Europas als Wikinger - Räuber, Händler und Eroberer - über die Meere. Eine ihrer wichtigsten Siedlungen und Handelszentren war die Hafenstadt Haithabu an der Schlei.

Als Befestigungs- und Verteidigungswall der Siedlung diente das Danewerk, dänisch Danevirke, welches in damaliger Zeit die südliche Grenze Dänemarks und den wichtigen Handelsweg zwischen Nord- und Ostsee kontrollierte. Ein Besuch dieser einstigen Verteidigungsanlage und jetzigen Welterbe-Stätte lohnt sich. Vor allem der bis heute sichtbare, 80m lange Teil der Waldemarsmauer, des insgesamt 3,5 Kilometer langen Erdwalls mit vorgesetzter Ziegelsteinmauer, ist - in freier Natur stehend - sehr imposant zu betrachten.

Die Wallanlagen des Danewerks verbanden den Seehandelsplatz Haithabu an der Schlei mit Hollingstedt und der Treene auf dem Weg zur Nordsee. Und es besaß ein für Händler und Reisende passierbares Tor und war somit eine Art "Tor zwischen Nord- und Ostsee". Weitere Informationen rund um das Danewerk erhalten Besucher im Danewerk Museum in dem Ort Dannewerk, wo auch die Waldemarsmauer zu sehen ist.

Im Laufe der Zeit wurde Haithabu immer wieder von Feinden angegriffen und verlor als Handelsplatz an Bedeutung. Im Jahr 1066 erreichten die Slawen die Zerstörung von Haithabu und brannten die Stadt nieder, welche anschließend aufgegeben wurde. Heute erinnert das bekannte Wikinger Museum Haithabu an diese Zeit. In fußläufiger Weite vom Museum lässt ein rekonstruierter Ausschnitt der Handelsmetropole mit sieben originalgetreuen Häusern die Wikingerzeit wieder lebendig werden.

Im 19. Jahrhundert wurde das Danewerk bei deutsch-dänischen Auseinandersetzungen nach der Wikingerzeit erneut als Verteidigungswall ausgebaut. Bei einer Wanderung durch den archäologischen Park kann neben dem Hauptwall auch eine der Kanonenschanzen, die sogenannte Schanze 14, besichtigt werden.

Weitere, archäologische Informationen rund um die Weltkulturerbestätten haben wir ebenfalls für Sie gesammelt.

Unsere Welterbestätten

Verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck

  • 5 1.100 buchbare Unterkünfte
  • b Geprüfte Gastgeber und 92% zufriedene Kunden
  • p Persönliche Beratung: 04621 / 850056

Die Museen & Informationen zu den Weltkulturerbestätten

Wo Sie die Historie in besonderer Atmosphäre betrachten können

Historische Spuren rund um Schlei und Ostsee

Eine Zeitreise zwischen Wikingern, Dänemark und Deutschland

Dt.-Dän. Geschichte
Güter
Kirchen
Ochsenweg
Wikinger-Friesen-Weg
Wikingergeschichte

Deutsch-Dänische Geschichte

Die Deutsch-Dänische Geschichte ist vor allem in der Wikingerstadt Schleswig noch heute stark zu spüren. Neben dänischen Kindergärten und Schulen gibt es auch eine sog. "dänische Minderheit." Wie das entstanden ist, erfahren Sie bei uns.

Details anzeigen

Güter

Fast wie Schlösser sehen sie aus, eingebettet in parkähnlichen Anlagen, viele von ihnen verbergen eine mehr als 500-jährige Geschichte in ihrem prächtigen Mauerwerk. Die Herrenhäuser zählen zu den Kulturschätzen an Schlei und Ostsee.

Details anzeigen

Kirchen

Zum Ende der Wikingerzeit begann an Schlei und Ostsee die Christianisierung. Bald entstanden erste Klöster und Kirchen. Heute ist der Schleswiger Dom mit Sicherheit das bedeutendste und bekannteste Gotteshaus an der Schlei.

Details anzeigen

Ochsenweg

Der 245 Kilometer lange Ochsenweg führt von Flensburg über Schleswig und Rendsburg bis nach Wedel bei Hamburg. Sein Ursprung liegt im 19. Jahrhundert und führt Sie in die Altastadt Schleswigs zum Sankt Johanniskloster, sowie zum dortigen Biebelgarten und zur Waldemarsmauer in Danewerk.

Details anzeigen

Wikinger-Friesen-Weg

Begeben Sie sich auf die Spuren der Wikinger und Friesen auf dem Wikinger-Friesen-Weg zwischen Nord- und Ostsee.

Details anzeigen

Wikingergeschichte

Zwischen dem 8. und dem 11. Jahrhundert hatten die zur See fahrenden, teilweise kriegerischen germanischen Völker den Norden Europas fest im Griff. Wir erzählen die Geschichte rund um die Wikingersiedlung Haithabu.

Details anzeigen

Ein Streifzug durch unsere Museen

Geschichte erleben

  • Malereiausstellung auf Schloss Gottorf in Schleswig
  • Goldener Saal im Schloss Gottorf in Schleswig
  • Gottorfer Globus in Schleswig
  • Wikingermuseum in Haithabu
  • Wikingerhäuser in Haithabu
  • Kunsthaus Hänisch in Kappeln

Das könnte Sie auch interessieren

Nützliches für Ihre Urlaubsplanung

Gästestimme

Ausleben der Wikingerkultur

Nirgendwo können wir so unbeschwert unsere Bindung zur Wikingerkultur ausleben, wie an der Schlei rund um Haithabu. Ob zu den zahlreichen Kunsthandwerkermärkten oder während der Wikingertage in Schleswig - hier können wir uns ohne Probleme in die Wikingerzeit zurückversetzen lassen.

Nico R. aus Gera

Danke für Ihre Empfehlung!

Aktuelles von der OstseeHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading

Einen Moment bitte