Rum, Zucker, Sklaven. Schleswig-Holstein und die dänischen Kolonien.

In 38 Tagen

Auf einen Blick

Schleswig-Holstein und die dänischen Kolonien.

Mit der Gründung des Dänischen Gesamtstaates 1773 erhielten die Kaufleute aus Schleswig und Holstein auch Zugang zu den dänischen Kolonien auf den Jungferninseln in der Karibik. Insbesondere die Stadt Flensburg profitierte vom Handel mit Rum und Zucker, während auf den Zuckerrohrfeldern auf St. Croix Tausende aus Afrika verschleppte Sklav*innen unter menschenunwürdigen Bedingungen schuften mussten.

Die Themenführung befasst sich am Beispiel der Schimmelmannschen Plantagen mit dem transatlantischen Dreieckshandel und dem kolonialen Erbe der Gesamtstaatszeit.

Die Führung dauert ca. 1 Stunde.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Landesarchiv Schleswig-Holstein
Prinzenpalais
24837 Schleswig
Deutschland

Tel.: 04621-861800
Fax: 04621-816801
E-Mail:
Webseite: www.schleswig-holstein.de/landesarchiv

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.