© cecopato photography

SHMF - Alexander Lonquich - K116

In 21 Tagen

Auf einen Blick

Der Pianist Alexander Lonquich kommt nach Schleswig

Obwohl Franz Schubert das Klavier als wichtigstes Ausdrucksmittel diente, widmete er sich der Gattung der Klaviersonate erst vergleichsweise spät. Eine der bedeutendsten Kompositionen Schuberts ist die Sonate B-Dur D 960. Vollendet kurz vor seinem Tod, gehört sie durch ihre epische Struktur, die farbenreiche Behandlung der Themen sowie ihren unergründlichen Ton aus Trauer und Sehnsucht zu den bewegendsten künstlerischen Zeugnissen des frühen 19. Jahrhunderts. Interpretiert wird das gewaltige Werk von dem deutschen Pianisten Alexander Lonquich, der durch sein reflektiertes Spiel den erzählerischen Charakter der Sonate erfahrbar macht. 2019 setzte der »Preis der deutschen Schallplattenkritik« den Pianisten für seine Interpretation der späten Schubert-Sonaten auf die Bestenliste und urteilte: »Seine faszinierende Anschlagskultur, sein perfektes, flexibles Timing, eine schlackenlose Prägnanz und der dramatisch geschärfte Erzählstrom enthüllen die tiefe Trost- und Ausweglosigkeit dieser Werke in ungeschützter Offenheit und verweigern entschieden jede Spur von falscher Gefühligkeit: Das ist fesselnd und erschütternd zugleich.«

Veranstaltungsort: Schloss Gottorf, Schlossinsel 1, 24837 Schleswig

Informationen zu Tickets und zu den aktuellen Corona-Maßnahmen finden Sie unter: www.shmf.de


Termine im Überblick

Auf der Karte

SHMF
Einsiedelstraße 6
23554 Lübeck

Tel.: +49 451-38957-0
E-Mail:
Webseite: www.shmf.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.