© Shutterstock.com

Reiturlaub an Schlei und Ostsee

Mit Pferdestärken durch die Natur

Ab in den Sattel, Zügel sortieren und los geht´s: Nicht nur die Wildpferde an der Geltinger Birk sind interessant zu betrachten, nein, auch selbst kann man aus der Sattelperspektive einiges an der Schlei und Ostsee entdecken, was ein großes Vergnügen für Mensch und Tier ist, denn auch Ihr eigenes Pferd ist hier vielerorts als Urlaubsgast in Gastpferdeboxen willkommen. Auf lauschigen Reitwegen entdecken Sie hoch zu Ross die vielfältige Naturlandschaft eingebettet in Wiesen Felder und Wälder. Die kleinen Schleidörfer oder verwunschen wirkende Badebuchten laden zu kleinen Pausen ein.

Auch das Hinterland der Ostseeküste zwischen Geltinger und Eckernförder Bucht bietet viel Raum für Reitausflüge. An der Geltinger Bucht wird beispielsweise in der Nebensaison Reiten direkt am Strand angeboten. Wohin es Sie auch zieht: Sie werden viele kleine und große Sehenswürdigkeiten am Wegesrand entdecken.

Reitwege in Schwansen

Kleine Dörfer inmitten weitläufiger Natur, herrliche Strände an der Ostsee: Die Halbinsel Schwansen zwischen Kappeln und Eckernförde lockt mit vielen Attraktionen - und ist doch immer noch ein Geheimtipp.

Zwischen geschichtsträchtigen Gutshöfen und naturbelassenen Stränden bieten sich optimale Möglichkeiten zum Reiten. Immer wieder reicht der Blick während des Ausritts weit hinaus aufs Meer.

Schwansen erlebt man aus der Pferdeperspektive am besten auf den Reitwegen der Interessengemeinschaft Reitwege Schwansen. Für die Nutzung der 30 Kilometer langen Reitwege ist ein einmaliger Unkostenbeitrag in Höhe von 15 € zu entrichten. Die erworbene Nutzungsberechtigung gilt ab dem Tag der Zahlung vier Wochen. Die Kosten für eine Jahreskarte liegen bei 35 €.

© Ostseefjord Schlei GmbH/Sinnlicht Fotografie

Impressionen des Reiturlaubs an Schlei und Ostsee

Reiterhöfe an Schlei und Ostsee