Dorfgeschichten: Maasholm

Echte Schleifischertradition

Denkmal des Peter Aaal in Maasholm

Maasholm ist im 17. Jahrhundert aus einer Fischersiedlung heraus entstanden und war einst eine Insel. Die jetzige in der Schlei liegende Halbinsel ist daher nur über einen Damm erreichbar.

Bis heute hält man in Maasholm an den alten Traditionen der Seefahrt fest. Die denkmalgeschützten Anlegestellen der Schleikräne zeugen genauso davon, wie die denkmalgeschützte Station der Seenotretter.

Aber nicht nur Seefahrerhistorie erwartet Sie hier, sondern zum Beispiel auch der Sportboothafen, mit 450 Liegeplätzen einer der größten in Schleswig-Holstein. Von hier gelangen Sie direkt auf die Schlei oder können auf einen Törn in dänische Gewässer starten. Der Gemeindehafen in Maasholm ist mit einer "Blauen Flagge", einem Zertifikat für besonders schöne Strände & Badestellen mit guter Wasserqualität ausgezeichnet.

Übrigens: Die Lage, wie auch die besondere Dorfatmosphäre brachten Maasholm bereits mehrfach den Titel „Schönstes Dorf in Schleswig-Holstein“ ein. Wenn das kein Grund ist, dieses wunderschöne Kleinod, eingebettet zwischen Schlei und Ostsee einmal zu besuchen.

Impressionen aus der Geltinger Bucht

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.