Dorfgeschichten: Sieseby

Die reetgedeckte Schönheit

Gut 10 Kilometer südwestlich von der Schleistadt Kappeln befindet sich in der Gemeinde Thumby der Ortsteil Sieseby, der weit über die Ortsgrenzen hinaus als Reetdachdorf bekannt ist. Auch der Ortsteil Börentwedt zeichnet sich durch die schönen Reetdachhäuser aus.

Besonders bekannt ist Sieseby durch seine zahlreichen reetgedeckten Häuser, die das maritime Flair dieses beschaulichen Orts auf einzigartige Art und Weise widerspiegeln.

Das wohl älteste Gebäude des Dorfes ist die Feldsteinkirche, die im 12. Jahrhundert errichtet worden ist. Umgeben von vielen alten Bäumen entsteht dort eine besonders heilige Atmosphäre.

Ursprünglich gehörte das Dorf mal dem Hamburger Kaufmann Gustav Anton Schäffer, was anhand der Initialen G.A.S., die an vielen der denkmalgeschützten Reetdachhäuser zu finden sind, auch heute noch zu erkennen ist. Er ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Dorf mit seinen altertümlichen Häusern heute noch so gut erhalten ist.

Im 19. Jahrhundert übergab Schäffer das Dorf zum Preis von damals 615.000 Reichstaler an die Herzogsfamilie Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, denen auch das bekannte Glücksburger Schloss gehörte.

Besonders schön ist in Sieseby das Schleipanorama. Entdecken Sie den Ort zum Beispiel mit dem Fahrrad, zu Fuß oder reisen Sie über den Wasserweg mit dem Schleidampfer an, der hier ebenfalls einen festen Haltepunkt hat. Sehr schön ist auch die Wanderung von Sieseby zum Gut Bienebek, welches ebenfalls direkt an der Schlei gelegen ist. Es ist zumindest von außen zu besichtigen.

Impressionen aus Schwansen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.