Jetzt wird´s exotisch-

In 43 Tagen

Auf einen Blick

über ungewöhnliche und spektakuläre Ausgrabungsfunde

Manchmal wird es in der Archäologie exotisch. Zum Beispiel, wenn bei den Ausgrabungen Funde von Gegenständen gelingen, die in den Regionen eigentlich fremd sind, die also von weither stammen müssen. Mitunter gelingen auch Nachweise von exotischen Tieren, Arten also, die damals natürlicherweise oder mit Zutun des Menschen eingewandert oder eingeschleppt worden sind. Ulrich Schmölcke, ein Zoologe aus dem Leibniz Zentrum für Archäologie – Zweigstelle Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie in Schleswig, hat solche Fälle gesammelt. Er zeigt, was wir aus diesen mal ungewöhnlichen, mal spektakulären Funden über das Leben in der Vergangenheit erfahren – und auch über die Gegenwart. Dabei geht es nicht nur um Folgen von Klimawandel oder die Ausrottung von Tieren, sondern auch um so etwas Grundsätzliches, wie den Umgang des Menschen mit anderen Lebewesen.

Die Zufahrt mit dem PKW ist zur Veranstaltung erlaubt.

Termine im Überblick

Auf der Karte

NEZ Maasholm im Vortragsraum
Exhöft-Seeberg 1
24404 Maasholm
Deutschland

Webseite: nez-maasholm.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.