© Dirk Reichenecker

Von Wikingern, Königen und frechen Mönchen - Mittelalterliches Schleswig

In 6 Tagen

Auf einen Blick

Von Wikingern, Königen und frechen Mönchen - Mittelalterliches Schleswig

Dieser Rundgang führt euch von den Anfängen der Schleswiger Geschichte durch die mittelalterliche Stadtgeschichte und zeigt deren prägende Auswirkungen auf das Bild von Schleswig in unsere Zeit. Wir besuchen Orte, die von der einstigen Größe Schleswigs zeugen und heute zu den Wahrzeichen der Stadt zählen. Schleswig war im frühen Mittelalter eine weit über die Region hinaus bekannte Handelsstadt mit regem Treiben im Hafenviertel beim heutigen Stadthafen. Die Schlei war im frühen Mittelalter eine wichtige und vielbefahrene Schifffahrtsstraße. Warum verlor Schleswig diese herausgehobene Stellung im Handelsnetz und was veränderte sich in dieser Zeit in der Stadt? Welche Bedeutung hatte Schleswig und der Schleswiger Dom für die dänischen Könige? Bei unserem Weg durch die Fischersiedlung Holm erfahrt ihr mehr über die Schlei und über die alten Sonderrechte der Holmer Fischer, die der „Schleibrief“ von König Christian I von Dänemark im Jahre 1480 nochmals bekräftigte. Vorbei am Johanniskloster, das als das besterhaltene mittelalterliche Kloster Schleswig-Holsteins zählt, kehren wir zurück zum Start unserer Tour und fragen uns, warum nicht alle Schleswiger Mönche einen guten Ruf besaßen. Diese Führung ist perfekt für alle, die sich für das schöne Schleswig und seine geschichtsträchtige Vergangenheit interessieren. Die Tour eignet sich auch für Familien und Gruppen. Treffpunkt: Brunnen am Rathausmarkt Schleswig Eine Anmeldung per Mail ist nicht erforderlich, hilft aber bei der Planung. Einfach unverbindlich per kurzer Mail an dirk.reichenecker@hyggeundmeer.de

Termine im Überblick

Auf der Karte

Rathausmarkt
Rathausmarkt
24837 Schleswig
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.