Menü
Menü
Jetzt suchen

Ihre Urlaubsexperten

Persönliche Beratung: 04621/850056
Danke für Ihre Empfehlung!

Stets mit Volldampf voraus zwischen Süderbrarup und KappelnDie Angelner Dampfeisenbahn

  • 5 1.100 buchbare Unterkünfte
  • b Geprüfte Gastgeber und 92% zufriedene Kunden
  • p Persönliche Beratung: 04621 / 850056

Angelner Dampfeisenbahn

Technische Historie auf der Schiene

  • Angelner Dampfeisenbahn am Rapsfeld
  • Angelner Dampfeisenbahn: Dampflock
  • Angelner Dampfeisenbahn
  • Angelner Dampfeisenbahn: Dampflock 654

Die Angelner Dampfeisenbahn, auch unter dem Namen Angelner Eisenbahn oder Angeln Bahn bekannt, entstammt aus einer Zeit, in der auf der alten Kreisbahntrasse zwischen Schleswig und Kappeln noch reger Personennahverkehr und Güterverkehr durchgeführt wurde.

Heute verkehrt die Angelner Dampfeisenbahn als Museumsbahn regelmäßig zwischen Süderbrarup und Kappeln und transportiert somit ein entspanntes Urlaubsgefühl, während sie gemächlich durch die beeindruckende Landschaft der Schleiregion fährt.

Die Angelner Dampfeisenbahn kam 1977 mit einer Dampflock F 654 der dänischen Staatbahn (DSB) mit zwei passenden Reisewagen auf die Schiene. Bis 1981 wurde die F 654 Lok als Zuglok aller Museumsbahnzüge genutzt. Ende 1978 konnte somit die erste Sonderfahrt der Museumseisenbahn zwischen Niebüll und Dagebüll vollzogen werden.

Ihre eigentliche Heimat fand die Angelner Dampfeisenbahn im Jahr 1979 in Kappeln. Im Jahr 1990 wurde der Fuhrpark um eine weitere Lok vergrößert. Die sogenannte "schöne Schwedin", eine Tenderlokomotive Nr. 1916, Klasse S1, stammt von der Kalmar Museumsvereinigung und wurde ursprünglich durch die Schwedische Staatsbahn genutzt. Drei Jahre später komplettierten die Museumsbahner ihren Fuhrpark mit einer Diesellok aus Ostdeutschland und verfügen somit heute über zwei Dampflokomotiven, zwei Dieselloks, drei Personenwagen, sowie einen Güterwagen, der für den Transport von Fahrrädern genutzt wird.

Viel Rauch um ein tolles Urlaubserlebnis

Auf Erlebnistour mit Bahn, Bus und Schiff

Ein alles übertönendes akustisches Signal, dann überall Dampf. Langsam und rhythmisch ruckelnd setzt sich die Dampflock der Angelner Dampfeisenbahn in Bewegung. Es beginnt eine herrliche Erlebnistour, die durch die wundervolle Landschaft Angelns von Kappeln über Süderbrarup und Lindaunis zurück nach Kappeln führt.

Gemächlich rattert die Eisenbahn vorbei am Kräuterhof vom einstigen Landarzt-Hinnerksen aus der deutschlandweit bekannten Fernsehserie „der Landarzt“.

Unser Tipp: An manchen Sonntagen bietet die Dampfeisenbahn einen Zwischenstopp in Wagersrott mit der Möglichkeit, den Kräutergarten zu besichtigen. Auf dem Standardfahrplan heißt der nächste Halt jedoch Süderbrarup.

Von dort bringt Sie ein Bus auf dem Landweg zum Schiffsanleger in Lindaunis. 

Schiffsanleger? Ja, Sie haben richtig gelesen, denn weiter geht es nun königlich über das Wasser gleitend mit der „Schlei Princess“. Über die Schlei führt die letzte maritime Etappe der kleinen Rundreise vorbei an dem idyllischen Reetdachdorf Sieseby und Deutschlands kleinster Stadt Arnis, bevor die Erlebnistour im Hafenstädtchen Kappeln endet.

Impressionen

Momente der Erlebnistour mit Bahn, Bus und Schiff

  • Angelner Dampfeisenbahn: Abfahrt
  • Angelner Dampfeisenbahn: Personenwagen
  • Angelner Dampfeisenbahn: Radtransport
  • Angelner Dampfeisenbahn: Schaffner
  • Raddampfer Schlei Princess

Das könnte Sie auch interessieren

Entstehungsgeschichte und Entstehungsgeschichten aus Kappeln

Gästestimme

Das wunderschöne Städtchen Kappeln

Wir fahren schon seit Ewigkeiten an die Ostsee, aber seitdem wir einmal im wunderschönen Städtchen Kappeln waren, fahren wir bereits seit über 10 Jahren immer wieder dort hin. Es erwartet uns jedes Mal ein wunderschönes Fleckchen Erde.

Sandra P. aus Frankfurt

Danke für Ihre Empfehlung!

Aktuelles von der OstseeHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading

Einen Moment bitte