Menü
Menü
Jetzt suchen

Ihre Urlaubsexperten

Persönliche Beratung: 04621/850056
Danke für Ihre Empfehlung!

Historie aus der JungsteinzeitDas Langbett von Karlsminde

  • 5 1.100 buchbare Unterkünfte
  • b Geprüfte Gastgeber und 92% zufriedene Kunden
  • p Persönliche Beratung: 04621 / 850056

Das Langbett von Karlsminde

Ein Hünengrab aus der Jungsteinzeit

  • Langbett von Karlsminde: Gedenkstätte
  • Wald am Langbett von Karlsminde
  • Langbett von Karlsminde

Das Langbett in Karlsminde ist ein Hünengrab, welches ursprünglich aus der Jungsteinzeit um etwa 2.500 vor Christus stammt. Als Hünengrab bezeichnet man im Norddeutschen Megalithanlagen, die aus Findlingen oder großen Steinen bestehen. Hüne bedeutet hierbei Riese, es ist somit sinngemäß ein „Grab für Riesen“. Tatsächlich ist es jedoch schlichtweg eine riesige Grabanlage, die durch große Findlinge verschlossen wurde.

Das 56 Meter lange Langbett von Karlsminde wurde zwischen den Jahren 1976 und 1978 restauriert. Heute ist es ein imposant wirkendes, archäologisches Denkmal, ein wahrhaft steiniges Kunstwerk, welches für Interessierte öffentlich zugänglich ist und besichtigt werden kann. Es besteht aus Findlingen mit einem Gewicht von jeweils bis zu 2,5 Tonnen.

Die Kammern des Grabs waren einst eine letzte Ruhestätte. Für das Leben „auf der anderen Seite“ übergab man den scheidenden Menschen landwirtschaftliche Geräte, wertvollen Schmuck und Tongeschirr in die Ruhestätte.

Innerhalb des Hügelmantels vom Langbett in Karlsminde wurden außerdem Urnengräber aus der Eiszeit gefunden, die belegen, dass die Grabstätte bis nach Christi Geburt genutzt wurde. Umgeben von hohen, grünen Bäumen liegt das Langbett Karlsminde idyllisch ruhend zwischen den Gütern Hohenstein und Ludwigsburg. Auch heute spürt man dort noch die entspannte Ruhe inmitten schöner Natur.

Sehenswürdigkeiten auf der Halbinsel Schwansen

Was Sie sich unbedingt ansehen sollten

Das könnte Sie auch interessieren

Unterkünfte und Veranstaltungen in Schwansen

Gästestimme

Vollkommene Erholung auf einer Halbinsel

Ich fahre mit meiner Familie immer wieder gern auf die Halbinsel Schwansen, meistens für einen Campingurlaub. Mit meinen Großeltern habe ich im letzten Jahr ein schönes Ferienhaus in Langholz ausprobiert und war begeistert.

Meine Kinder haben großen Spaß an der Erlebniswelt rund um das Ostsee Resort Damp.

Rosemarie K. aus Gelsenkirchen

Danke für Ihre Empfehlung!

Aktuelles von der OstseeHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading

Einen Moment bitte