Menü
Menü
Jetzt suchen

Ihre Urlaubsexperten

Persönliche Beratung: 04621/850056
Danke für Ihre Empfehlung!

Mach mal langsam, Zeit fürEine Dorfgeschichte: Rieseby

  • 5 1.100 buchbare Unterkünfte
  • b Geprüfte Gastgeber und 92% zufriedene Kunden
  • p Persönliche Beratung: 04621 / 850056

Rieseby

Gut, Güter, Rieseby

Rieseby war bereits in der Historie ein sehr beliebter Wohnort an der Schlei, denn das Dorf zeichnet sich vor allem durch seine zahlreichen Gutshäuser aus. Entstanden sind hier die Güter Saxdorf, Büstorf und Stubbe, worum sich damals das Leben abspielte. Heute ist vor allem das Gut Stubbe bekannt für ein weitreichendes Sortiment an regionalen Produkten und ein schönes Café mit unverbautem Schlei-Panorama-Blick.

Besonders hübsch ist auch die Mühle Anna, die ursprünglich einmal in Westerhever stand und 1911 nach Norby bei Rieseby gebracht wurde. In der Mühle befindet sich ein schönes, kleines Heimatmuseum mit insgesamt rund 2.000 historischen Exponaten. Für Trauungen steht ein kleines Trauzimmer in der Mühle zur Verfügung. Außerdem gibt es direkt an der Mühle ein kleines Künstleratelier, welches schöne, regionale Kunstwerke anbietet.

Vermutlich aus dem ersten Drittel des 13. Jahrhunderts stammt die Riesebyer Sankt Petri Kirche, die als eine der schönsten Landkirchen in Schleswig Holstein bekannt und somit ebenfalls sehr sehenswert ist. Zwischen Ostern und dem Erntedankfest ist die Kirche täglich zwischen 8 Uhr und 16 Uhr geöffnet. Gäste sind im Gotteshaus herzlich Willkommen.

Neben den genannten, kulturellen Aspekten ist auch Rieseby eines der Schleidörfer, welches sich durch viel Raum für Radfahrer, Wanderer und Spaziergänger auszeichnet. Darüber hinaus bietet Rieseby einige Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf während Ihres Urlaubs.

Impressionen rund um Rieseby

Die Dorfgeschichte in Bildern

  • Wanderweg in Büstorf an der Schlei
  • Büstorf am Strand
  • Waldweg in Büstorf
  • Obsthof Gut Stubbe

Historische Rundgänge auf der Halbinsel Schwansen

Begeben Sie sich auf spannende historische Spuren

Fleckeby
Karby
Rieseby
Waabs

Fleckeby

Die Wurzeln der Gemeinde Fleckeby reichen weit zurück. Auf den Höhen oberhalb des Schleiufers siedelten sich bereits in der Jungsteinzeit ab 4000 vor Christi Jäger und Sammler als sesshafte Bauern an.

Details anzeigen

Karby

Der Ortsname kommt aus dem Dänischen und bedeutet „Kirchdorf“. Als Kirchdorf war Karby auch einer der ältesten Schulstandorte auf der Halbinsel Schwansen. Von 1888 bis 1958 war Karby Haltepunkt der damaligen Kreisbahn von Eckernförde nach Kappeln.

Details anzeigen

Rieseby

1352 wurde die Gemeinde Rieseby erstmals als „Rysbyharret“ erwähnt. Der auf dem Gemeindewappen abgebildete Dingstock in Form eines Antoniuskreuzes verweist auf eine mittelalterliche Versammlungsstätte (Thingplatz) im Raum Rieseby.

Details anzeigen

Waabs

Waabs wurde 1382 erstmals als „groten Wopensee“ erwähnt. Von herausragender historischer Bedeutung sind in der Gemeinde Waabs vor allem das Gut Ludwigsburg mit seinem imposanten Herrenhaus sowie das aus der Jungsteinzeit stammende Langbett von Karlsminde.

Details anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Unterkünfte und Veranstaltungen in Schwansen

Gästestimme

Vollkommene Erholung auf einer Halbinsel

Ich fahre mit meiner Familie immer wieder gern auf die Halbinsel Schwansen, meistens für einen Campingurlaub. Mit meinen Großeltern habe ich im letzten Jahr ein schönes Ferienhaus in Langholz ausprobiert und war begeistert.

Meine Kinder haben großen Spaß an der Erlebniswelt rund um das Ostsee Resort Damp.

Rosemarie K. aus Gelsenkirchen

Danke für Ihre Empfehlung!

Aktuelles von der OstseeHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading

Einen Moment bitte