Menü
Menü
Jetzt suchen

Ihre Urlaubsexperten

Persönliche Beratung: 04621/850056
Danke für Ihre Empfehlung!

Mach mal langsam, Zeit fürEine Dorfgeschichte: Sieseby

  • 5 1.100 buchbare Unterkünfte
  • b Geprüfte Gastgeber und 92% zufriedene Kunden
  • p Persönliche Beratung: 04621 / 850056

Sieseby

Die reetgedeckte Schönheit

Gut 10 Kilometer südwestlich von der Schleistadt Kappeln befindet sich in der Gemeinde Thumby der Ortsteil Sieseby, der weit über die Ortsgrenzen hinaus als Reetdachdorf bekannt ist. Auch der Ortsteil Börentwedt zeichnet sich durch die schönen Reetdachhäuser aus.

Besonders bekannt ist Sieseby durch seine zahlreichen reetgedeckten Häuser, die das maritime Flair dieses beschaulichen Orts auf einzigartige Art und Weise wiederspiegeln.

Das wohl älteste Gebäude des Dorfes ist die Feldsteinkirche, die im 12. Jahrhundert errichtet worden ist. Umgeben von vielen alten Bäumen entsteht dort eine besonders heilige Atmosphäre.

Ursprünglich gehörte das Dorf mal dem Hamburger Kaufmann Gustav Anton Schäffer, was anhand der Intialen G.A.S., die an vielen der denkmalgeschützten Reetdachhäuser zu finden sind, auch heute noch zu erkennen ist. Er ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Dorf mit seinen altertümlichen Häusern heute noch so gut erhalten ist.

Im 19. Jahrhundert, übergab Schäffer das Dorf zum Preis von damals 615.000 Reichstaler an die Herzogsfamilie Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, denen auch das bekannte Glücksburger Schloss gehörte.

Besonders schön ist in Sieseby das Schleipanorama. Entdecken Sie den Ort zum Beispiel mit dem Fahrrad, zu Fuß oder reisen Sie über den Wasserweg mit dem Schleidampfer an, der hier ebenfalls einen festen Haltepunkt hat. Sehr schön ist auch die Wanderung von Sieseby zum Gut Bienebek, welches ebenfalls direkt an der Schlei gelegen ist. Es ist zumindest von außen zu besichtigen

Impressionen rund um Sieseby

Die Dorfgeschichte in Bildern

  • Steg in Sieseby an der Schlei
  • Gut Bienebek in Schwansen
  • Reetdachhaus in Sieseby
  • Reetdachhäuser an der Schlei in Sieseby

Historische Rundgänge auf der Halbinsel Schwansen

Begeben Sie sich auf spannende historische Spuren

Fleckeby
Karby
Rieseby
Waabs

Fleckeby

Die Wurzeln der Gemeinde Fleckeby reichen weit zurück. Auf den Höhen oberhalb des Schleiufers siedelten sich bereits in der Jungsteinzeit ab 4000 vor Christi Jäger und Sammler als sesshafte Bauern an.

Details anzeigen

Karby

Der Ortsname kommt aus dem Dänischen und bedeutet „Kirchdorf“. Als Kirchdorf war Karby auch einer der ältesten Schulstandorte auf der Halbinsel Schwansen. Von 1888 bis 1958 war Karby Haltepunkt der damaligen Kreisbahn von Eckernförde nach Kappeln.

Details anzeigen

Rieseby

1352 wurde die Gemeinde Rieseby erstmals als „Rysbyharret“ erwähnt. Der auf dem Gemeindewappen abgebildete Dingstock in Form eines Antoniuskreuzes verweist auf eine mittelalterliche Versammlungsstätte (Thingplatz) im Raum Rieseby.

Details anzeigen

Waabs

Waabs wurde 1382 erstmals als „groten Wopensee“ erwähnt. Von herausragender historischer Bedeutung sind in der Gemeinde Waabs vor allem das Gut Ludwigsburg mit seinem imposanten Herrenhaus sowie das aus der Jungsteinzeit stammende Langbett von Karlsminde.

Details anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Unterkünfte und Veranstaltungen in Schwansen

Gästestimme

Vollkommene Erholung auf einer Halbinsel

Ich fahre mit meiner Familie immer wieder gern auf die Halbinsel Schwansen, meistens für einen Campingurlaub. Mit meinen Großeltern habe ich im letzten Jahr ein schönes Ferienhaus in Langholz ausprobiert und war begeistert.

Meine Kinder haben großen Spaß an der Erlebniswelt rund um das Ostsee Resort Damp.

Rosemarie K. aus Gelsenkirchen

Danke für Ihre Empfehlung!

Aktuelles von der OstseeHier erhalten Sie die besten Angebote und News vor allen anderen!

loading

Einen Moment bitte